Freitag, 3. November 2017

Mein Sommerpost-Druck

Die Motivwahl ist immer schwierig. Nach den Versuchen mit meinen vorhandenen Schablonen und dem Sonnendruck, stand für mich immerhin fest, dass ich von der Chemie erst mal die Finger lasse. Die einfache Technik war so lässig und entspannend... Also musste jetzt ein Motiv her.
Und tada:
Ein Geburtstagsgeschenk hat mich schnell inspiriert.

Ich hatte mir in die Ferien extra stabile Schablonenfolie bestellt. Wenn ich dran denke, schmerzt mein Finger heute noch. ich hatte geplant direkt 3 Schablonen anzufertigen, damit ich mehrere Sonnendrucke gleichzeitig machen kann. Aber das Schneiden war doch recht mühsam bei der festen Folie.
Aber das Ergebnis hat mich überzeugt, ein nettes Fischlein ist es geworden und weil das Wetter in den Ferien mit meiner Schwester so heiss war, habe ich sogar alle Drucke in Rekordzeit hinbekommen.

Ich habe, wie man vielleicht erkennt, extra mehrere Blautöne ungleichmässig aufgetragen und damit es nicht so langweilig wirkt direkt noch ein paar Algenschablonen geschnitzt.
Ein paar Luftblasen sollten es auch noch sein. Ich hatte noch verschieden grosse Glitzersteine da, sieht doch hübsch aus... wenn auch nur für den "Druck", nach dem Trocknen kamen sie ja wieder runter. (Aber vielleicht klebe ich sie auch auf mein fertiges Stoffstück noch auf, ich habe noch nicht entschieden, wie ich es verwende, aber ein bisschen bunt ist immer schön.)


Mittwoch, 12. Juli 2017

Glimmer-Sonnendruck





Das eine ist Metallic-Pink Stoffmalfarbe von VBS. Das andere Perlacryl Blau von Lascaux. Beides habe ich auf einen Rest Baumwoll-Gardinenstoff nass aufgetragen. Bei beiden fällt auf, dass der Farbauftrag recht unregelmässig geworden ist...

Hier habe ich mich für meine Lieblings-Schmetterlingschablone entschieden. Das Stück ist an einem wirklich heissen Tag entstanden.








Den blauen Gecko habe ich an einem teilweise recht bewölkten Tag bei nur knapp 25 Grad in die Sonne gelegt.
Der Schmetterling kann sich sehen lassen. Der bisher beste Sonnendruck. Und im Licht schimmert er richtig toll. Die Glimmerpartikel sind dabei nicht gewandert, nur die Farbpigmente. Gefällt mir richtig gut.







Auch bei wolkigem Wetter und mit Perlacrylfarbe überzeugt mich das Ergebnis. Ein schöner deutlicher Druck mit Schimmer überall. Die etwas ungleichmässig verteilte Farbe macht es auch einwenig lebendiger.

Die nächste Herausforderung ist dann wohl der eigene Entwurf einer schön sommerlichen eigenen Schablone.

Donnerstag, 6. Juli 2017

Endlich Sonne = endlich Sonnendruck ausprobieren



Der Sommer ist wieder da. Ich habe mein Herz an die Cyanotypie verloren, die auf mich magisch wirkt... aber das Material habe ich noch nicht zusammen. 

Aber auch der eher einfache Sonnendruck fasziniert mich. Also raus mit den Stoffmalfarben. Und ein bisschen bunt muss es auch sein. Rot und Gelb sind Farben von Javana. Die haben einen komischen Eigengeruch. Meine Blautöne sind von Rayher, die riechen nicht. 

Es ging echt schnell. Weisse Stofftasche, meine Glasplatte rein, damit ich die Vorderseite und Rückseite gestalten kann. Dann habe ich alles ordenlich mit etwas Spüliwasser nass gemacht und die verdünnten Farben draufgematscht. Die Blautöne verlaufen viel besser auf dem klatschnassen Stoff... 
Am Schluss habe ich nochmal etwas Wasser drübergesprüht, viel hilft viel... und ich habe ja auch Zeit. Das kann ruhig ein paar Stunden in der Sonne liegen.
Anschliessend noch meine selbstklebende Lieblings-Eulenschablone drauf gedrückt... und ab in die Sonne. 
Vorgestern die eine Seite, gestern die andere Seite.

Und jetzt das Ergebnis:



Wie man sieht, bei den Javanafarben wandern die Pigmente nicht so gut. Das war mir beim Auftrag der Farben auch so vorgekommen. Aber mir gefällt es. Es hat wirklich Spass gemacht. Und im Gegensatz zu dem Chemiezeug, ist es echt entspannend, es gibt keine Eile...

Ich habe auch noch Metallic-Stoffmalfarben... aber ich habe gelesen, dass das vielleicht nicht gut funktioniert... schade. ich mag Glimmer. Vielleicht probiere ich es auf einem Stoffrest doch einmal aus...

Ich bin immer noch gespannt auf die Cyanotypie, aber bei der Chemie muss man so präzise sein. Ob mir das liegt?
Gut, dass der Sonnendruck mir auch gefällt... und ich habe ja noch etwas Zeit, bis ich mich entscheiden muss, was ich für die Sommer-Post-Kunst gestalte.


Montag, 27. März 2017

Planung Frühlingsbuch

Eigentlich wollte ich mein Frühlingsbuch von vorne bis hinten voll durchplanen. Aber viele Ideen überzeugten mich bei der Durchführung nicht... Kopierer, Drucker, Fotos, Layout... das gehört nicht zu meinen Kernkompetenzen. Und mich für ein Thema zu entscheiden auch nicht.

Ein bisschen gestempelt und Gelliprint gemacht habe ich am Anfang. Nicht genug für ein Buch... 


Dann war ich erstmal blockiert.

Bis ich beschlossen habe einfach spontan zu sein. Viel Handarbeit. Mit Pastellkreiden, Fineliner, ein wenig Auquarell vielleicht... und zwischendrin die Drucke... 
Der Frühling ist ja auch unvorhersehbar und unglaublich vielfältig.
Ich bin gespannt auf das Ergebnis.


Montag, 6. März 2017

Mein 1. Mini-Buch

Frühlings Mail Art 2017... schon vor dem Versand der Teilnehmerlisten habe ich ein erstes Büchlein versucht.... als "Geburtstagskarte".
Ich habe nicht dran gedacht, dass der Buchrücken die Breite vergrössert, es ist also 2-3 mm zu breit, aber ansonsten bin ich recht zufrieden.




Im Hintergrund kann man erkennen, dass ich endlich die Stempel-Schnitz-Utensilien ausgepackt habe. Nachdem ich mir kurz vor der Weihnachts Mail Art eine Scheibe meines Zeigefingers samt ca. 1/3 Fingernagel abgesäbelt hatte, hatte ich wieder abgesagt.
Jetzt kann ich die schon bestellten Materialien verwenden und auch mal das Stempelschnitzen ausprobieren. Sehr schön.
Ich bin schon gespannt auf all die anderen Minibücher. :-)

Donnerstag, 16. Februar 2017

Ketten häkeln



Einem Freund gefiel meine rund gehäkelt Kette, die ich vor über 1 Jahr gemacht hatte und er fragte, ob ich ein Armband für seine Tochter häkeln könnte.
Immer gerne!
Statt 10 Perlen Umfang in der Anleitungs damals habe ich Muster für 8 Perlen Umfang entworfen und die Freude am Kettenhäkeln wieder entdeckt.
Erst habe ich das Armband in den Wunschfarben gehäkelt, dann direkt etwas in rosarot für mich und weil mir das türkis-grüne so gut gefiel, häkel ich das auch noch weiter.



Donnerstag, 13. Oktober 2016

Noch eine Geburtstagskarte

Wo ich schon mal so schön dabei bin...
Faul wie ich bin, habe ich mir einen Hobbyplotter zugelegt.
Bisher starb mein Zeigefinger immer halb ab, wenn ich mit dem Cutter viel ausgeschnitten habe, jetzt kann ich mich schön zurücklehnen und schneiden lassen. Juhu!
Allerdings muss ich noch daran arbeiten eigene Designs zu entwerfen, aber am Anfang darf man ja ruhig vorhandene herunterladen und benutzen...
Diese Karte, passend zur Jahreszeit, habe ich als erstes Projekt mit dem Gerät gemacht.






Von meinem Samsung Galaxy Smartphone gesendet.